Kopf
 

Artikel

Ronald Kamehamea o ka hae hawaii von Holt





Startseite
Über uns
Aktuelles
Forschung
Artikel
Wappen
Kontakt

Im Mitteilungsblatt Nr. 17 vom Juli 1992 hatte Ralf Vonhold einige Informationen über auf den Hawaii Inseln heimisch gewordene von Holt mitgeteilt.

In der auf Hawaii erscheinenden "The WAIMEA GAZETTE" vom Mai 1998 fand ich unter dem Artikel "KAHUA-RANCH - Eine Historische Perspektive" einige Ergänzungen, die ich nachfolgend unter Einschluß der von Ralf Vonhold bereits genannten Informationen wiedergebe.

Kahua-Ranch

In dem Artikel ist die Geschichte der "Kahua Ranch" geschildert, die im Jahre 1928 von Atherton Richards und Ronald Kamehamea o ka hae hawaii von Holt erworben und gegründet wurde. Finanzielle Unterstützung erhielten sie dabei von den Eltern Atherton Richards, der in Honolulu wohnhaft blieb, während Ronald von Holt die Ranch verwaltete. Das Eigentum an den Flächen der späteren "Kahua Ranch" hatte bis dahin eine wechselvolle Geschichte gehabt und mehrfach den Besitzer gewechselt.

Ronald von Holt hatte zuvor bei Hono'uli'uli auf der Ewa?Ebene eine Ranch für die Oahu Land & Rail Company betrieben. Sein Großvater Hermann J. F. von Holt, war als 21 jähriger junger Mann aus Hamburg kommend im Jahre 1851 nach Hawaii gekommen, um dort gemeinsam mit einem anderen Hamburger ein erfolgreiches Warenhaus (von Holt & Heuck) zu gründen.

Hermann J. F. von Holt verheiratete sich dort am 15.10.1862 mit Alice Brown und wurde der Begründer einer der ältesten und reichsten Familiendynastien der Hawaii Inseln. Dem Ehepaar wurde am 15.09.1863 in Honolulu ein Sohn geboren (ein Sohn des Paares hieß Harry Marten von Holt).

Der Enkel Ronald von Holt wollte sich gleichfalls selbständig machen, und so kam es, daß er mit seinem Bekannten, Atherton Richards, vorzugsweise nach einer Ranch auf einer der äußeren Inseln des Archipels Ausschau gehalten hatte.

Sie erwarben die Ranch von Lincoln McCandless, der den Vorbesitzer in den Ruin getrieben hatte. Atherton Richards und Ronald von Holt prägten den Namen der in ihren Gebietsgrenzen neu abgeteilten "Kahua Ranch".

Das abgetrennte Land wurde von den Hawaiianern seit langer Zeit "ahupua 'a Kahuwa Nui" und "Kahuwa Li'ili'i" genannt, wobei das Wort "kahuwa" Lagerplatz bedeutet. Dieses wird darauf zurückgeführt, daß der einstige Besitzer und Herrscher des Landes, der Häuptling Kamehameha I. seine Krieger an den steilen Vulkanaschehängen in der Nähe des späteren Ranchhauses seine Krieger für den Kampf trainierte. Heute arbeiten Nachkommen der ursprünglichen hawaiianischen Familien auf der Ranch.

Im Jahre 1933 verheiratete Ronald von Holt sich mit Dorothy "Da" Erdmann.

Anm.: Über Dorothy von Holt, geb. Erdmann haben wir folgende Information:

* 31.08 1911 Honolulu ?, + 16.10.1993

Das Ehepaar von Holt adoptierte zwei Kinder, die Tochter Marian Kapi'olani und den Sohn John Pini. Die Kinder waren bekannt als Pio und Pini, hawaiianische Kosenamen.

Haupthaus
Das Haupthaus der Ranch um 1930

Für das Ehepaar von Holt stellte sich eine große Überraschung ein, als ihm im Jahre 1948 der Sohn Harry Martens von Holt II. geboren wurde, der seinen Namen nach dem Großvater väterlicherseits erhielt; der wurde von den Hawailanern "Haie Ponoholo" genannt wurde ? entsprechend nannte man das Baby "Pono".

Auf dem Anwesen der Ranch wurden in den Jahren viele wertvolle hawaiianische Artefakte gefunden, die heute im Museum zu bewundern sind.

Ronald von Holt
Ronald von Holt

Der zumeist seinen Lieblings-Zehn-Gallonen-Hut tragende Ronald von Holt verschrieb sich im Jahr 1953 einem neuen Projekt. Er hatte eine baufällige hölzerne Kapelle erworben und errichtete sie neu auf dem Gelände der Kahua Ranch, um für die größer werdende Zahl der auf der Ranch lebenden Menschen einen Platz für die zunehmende Zahl der Trauungen, Taufen und Trauerfeiern zu haben. Ronald von Holt sollte der erste sein, für den ein Gottesdienst in der neuen Kapelle gehalten wurde, denn in diesem Jahr starb er ganz überraschend nach kurzer Krankheit in seinem Hause im eigenen Bett. Er wurde nur 55 Jahre alt.

Der bis dahin stellvertretende Verwalter übernahm die Leitung der Ranch.

Die Witwe Dorothy "Da" von Holt mit den drei Kindern "Pio", "Pini" und "Pono" siedelte nach Honolulu über.

Dort hatte die "Kahua Meat Company" ihren Firmensitz - der Leiter dort war Herman Valdemar von Holt, der wohl ein Bruder des Ronald von Holt war.

Anm.: Über einen Herman von Holt auf Hawaii haben wir folgende Information:

* 29.01.1894 Honolulu, + 12.12.1990

Als erwachsener Mann kehrte "Pono" Harry Martens von Holt II. auf die Ranch zurück und sie wurde im Jahre 1989 geteilt in "Kahua" und "Ponoholo". Die beiden Farmen kooperierten in der Folge sehr eng miteinander.

Die von Pono von Holt und seiner Ehefrau Angie bewirtschaftete Ranch "Ponoholo" ist etwa 11.000 acres groß. Ausgehend dass das englische bzw. nordamerikanische Feldmaß acre einer Größe von 4.046,8 qm entspricht, ist die Ranch somit knapp 4.450 Hektar groß (zum Vergleich, ein großer deutscher Bauernhof ist 100 Hektar groß)

.

Die Ranch hatte im letzten Jahrzehnt eine Viehherde von mindestens 6.000 Mutterkühen, wozu allerdings zu bemerken ist, dass diese auch auf zusätzlich angepachtetem Weideland ganzjährig grast. Die Weidegebiete liegen in vielen unterschiedlichen hawaiianischen Klimazonen - von wüstenähnlichen Gebieten mit 150 mm Jahres-Niederschlag bis zu sehr feuchten Zonen mit über 5.000 mm Jahres-Niederschlag (zum Vergleich, der mittlere Jahresniederschlag in Deutschland beträgt 750 mm), von Gebieten in Meereshöhe bis zu Lagen in 1300 m Höhe. Die Handelsbeziehungen bei der Vermarktung reichen von Alberta in Kanada bis Plainview in Texas.

Ein weiteres bedeutendes wirtschaftliches Standbein der Ranch ist der Tourismus. wobei neben der Beherbergung auch Reit-, Fahrrad- und Wandertouren angeboten werden. Vielleicht hat ja jemand von unseren Lesern Interesse.

Anschrift

Pono und Angie von Holt
Postfach 1879
Karnuela, Hawaii 996743
Telefon, 808 884 5100
PJ


nach oben